Employee
"Ich habe GG als fairen Arbeitgeber kennen gelernt, mit sehr vielen Entwicklungsmöglichkeiten in allen Bereichen."

Alexander S.

Gruppenleiter Technische Entwicklung BMW München

 

Ausbildung

TGM Fachrichtung Maschinenbau / Fahrzeugtechnik

Tätigkeit bei GG

Gruppenleiter Technische Entwicklung BMW München

Entwicklung bei GG

CAD Konstrukteur BMW Steyr
Gruppenleiter Technische Entwicklung BMW München

Bei GG seit 2008

 

Meine Zeit vor GG

Vor GG besuchte ich die HTL „TGM“ in Wien, Fachrichtung Maschinenbau/Fahrzeugtechnik. Was meine Motivation, mich bei GG zu bewerben betrifft, muss ich gestehen, dass ich keine besondere Affinität hatte, mich bei dem Unternehmen vorzustellen. Ich wurde auf ein Job-Inserat in der Zeitung aufmerksam gemacht und hatte die Absicht mir mal anzuhören, welche Möglichkeiten es bei GG überhaupt gibt. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits eine Job-Zusage eines Arbeitgebers in Wien und bin relativ locker in das Bewerbungsgespräch gegangen.
Vor meinen Arbeitsantritt war mir GG nur als das „Kabelwerk“ bekannt und eigentlich nicht von großem Interesse für mich.

Das Bewerbungsverfahren

Meine Bewerbung bei GG lief etwas komplizierter ab. Zuerst habe ich mich für eine ausgeschriebene Stelle beworben, hatte die Bewerbungsgespräche und bekam anschließend jedoch eine andere Stelle angeboten. Daher wurde ich nochmals eingeladen, um den anderen Fachbereichsleiter kennen zu lernen. Zu der Zeit leistete ich jedoch gerade meinen Grundwehrdienst in Wr. Neustadt ab, daher war die Terminvereinbarung schwierig. Wir haben es aber geschafft und so kam es zu einer Zusage. Hauptgrund für meine Entscheidung für GG war die Möglichkeit mit BMW zusammenzuarbeiten. Als junger HTL Absolvent sprach mich diese Möglichkeit und die damit verbundene Reisetätigkeit sofort an.

Meine Zeit bei GG

Mein Weg bei GG startete 2008 in der Kabelkonfektion in der BMW Gruppe. Nach einer mehrmonatigen Einschulung in Poysdorf sowie einigen Aufenthalten in München und diversen Kursen trat ich meine Stelle in Oberösterreich im BMW Diesel-Entwicklungszentrum an. Mein Aufgabengebiet umfasste die Entwicklung von Starter-Generator-Leitung für alle Dieselmotoren für das Haus BMW. Ich war vier Tage pro Woche bei BMW und einen Tag pro Woche im GG Entwicklungszentrum in Poysdorf. Zu dieser Zeit war ich der einzige Konstrukteur für GG bei BMW Steyr vor Ort. In dieser Position lernte ich, selbstständig zu arbeiten und zu organisieren. Während dieser Zeit begann ich zudem mein berufsbegleitendes Studium. Meine Diplomarbeit konnte ich in Zusammenarbeit mit GG schreiben und bekam bei der Anfertigung der Diplomarbeit sehr viel Unterstützung aus allen Fachabteilungen sowie von der Bereichsleitung. 2012 bekam ich dann das Angebot, die Führung unseres Münchner Konstruktions-Standortes zu übernehmen und somit meinen Lebensmittelpunkt nach München zu verlagern, welches ich auch angenommen habe. Seitdem führe ich elf Mitarbeiter und sorge in unserem dynamischen Umfeld für angepasste personelle Kapazitäten. Natürlich bin ich weiterhin auch sehr stark in die Entwicklungstätigkeit von Starter-Generator-Leitungen, Masse-Leitungen und B+ Leitungen für den dort ansässigen OEM eingebunden.

Über GG

Die verschiedenen Tätigkeitsbereiche und das Kundenumfeld von Gebauer & Griller haben mich überrascht. Als Außenstehender ist es einem nicht möglich abzusehen, wie aufwendig sich die Entwicklung von Batteriekabelsätzen gestalten kann. Es ist nicht zu überblicken, wie viele Prozesse und Schnittstellen zusammen arbeiten müssen, um einem Automobilhersteller ein „paar Kabel“ liefern zu können. Die derzeitige Expansion des Unternehmens bedeuten für mich langfristige und vielfältige Möglichkeiten mich weiterzuentwickeln. Besonders in einem familiengeführten Unternehmen wie GG, indem sich Mitglieder der Familie Griller engagieren, sind Stabilität und bedachte Entscheidungen von großer Bedeutung. Kurze Dienstwege und hohe Flexibilität in allen Belangen erleichtern die tägliche Arbeit ebenso, wie die relativ überschaubare Mitarbeiteranzahl. Man kennt die Leute, mit denen man arbeitet, sehr gut und ebenso die anderen Abteilungen.